Neid, Frust, Wettbewerbsgedanken

Seit ein paar Tagen werde ich das Gefühl nicht los, das es viel Neid, Wettbewerbsgedanken und auch Frust bei den Bloggern gibt.
Wieso ist das so?
Ehrlich ich kann es nicht verstehen.

Jeder von uns hat seine eigene Seite, seine eigenen Ideen, startet Aktionen mit anderen Bloggern oder gemeinsam wird eine Blogtour organisiert. Was total klasse ist.

Nur warum geht es immer nur darum, wieviel Reichweite habe ich, wieviele Leute liken meinen Beitrag, wie viele kommentieren oder warum hat der das Buch und ich nicht, wieso kriegt die ständig verlagspost, wieso ist die in dem Bloggerteam und ich bin nicht genommen worden?!

Ernsthaft ich finde das sehr ermüdend.

Ich betreibe meine Seite, weil das lesen meine Leidenschaft ist und das Bloggen eine Herzensangelegenheit. Ich möchte Menschen für Bücher und das lesen begeistern. Ich möchte Bücher ins Gespräch bringen. Ich möchte Autoren unterstützen. Ich möchte eine tolle Gemeinschaft. Ich möchte keinen Wettkampf. Jeder von uns hat seine Art zu bloggen, jeder seine Herzenssache, der eine Bastelt, der nächste macht tolle Autorentage usw. Jeder von uns ist besonders.

Könnt ihr euch vorstellen wieviele Nachrichten ich bekommen habe und noch bekomme nach meinen Lesungen, wie ich das mache, was ich für n Equipment habe und wie das mit den Rechten fürs Lesen ist und ob man die Bücher dann kostenlos bekommt wenn man sie vorliest. Auf meine Frage warum man das wissen möchte kommt dann z.b. ich muss das auch machen, dann krieg ich vllt auch mal Follower oder ich will auch mal was besonderes auf meinem Blog machen. Ernsthaft, ich lüge euch nicht an, genau das und noch viel frechere Sachen erlebe ich. Ich lasse euch daran nie teilhaben, weil ich euch begeistern möchte und nicht ständig mimimi posten will. Natürlich stehe ich gerne für Fragen bereit und beantworte diese auch, ABER der Ton macht die Musik. Wenn ich abwertend behandelt werde oder nur ausgenutzt werde dann hab ich da kein Bock drauf. Ich helfe in jeder Hinsicht gern, aber halt auch nur wenn ich n gutes Bauchgefühl habe dabei und ich wertschätzend behandelt werde.

Aber mal ehrlich haben die Blogger keine eigenen Ideen? Und ja na klar gibt es Blogger die ähnliche Sachen machen und das ist auch gar nicht schlimm. Ich bin im Leben nicht neidisch auf die anderen Liveleser oder Videoleser unter den Bloggern. Warum sollte ich? Ich lese live weil es mir am Herzen liegt und es meine Auszeit ist. Und vorallem weil es mir spass macht und ich glaube das geht den anderen auch so.

Wenn jmd lesezeichen macht, dann kann er doch auch nicht sauer sein wenn andere das auch machen. Basteleien zum Thema Buch sind nun mal ähnlich. Dennoch bringt doch jeder seine Note und seinen Charakter mit ein.

Nur warum kommt denn bitte dieser Neid auf? Ja der eine ist erfolgreicher oder hat mehr Follower oder hat einfach einen guten Draht zu bestimmten Autoren oder Verlagen. Aber mein Gott, das haben wir doch alle oder nicht???

Wo ist bei einigen die Lust und die Leidenschaft geblieben?
Ja natürlich ist es mies, wenn man keine Likes bekommt. Aber wir wollen mal nicht vergessen, das ALLE noch ein Leben neben Social Media haben, eine Arbeit die einen am Tag in Beschlag nimmt und eine Familie die Abends auch mal mit einem essen möchte.
Nicht jeder kann den ganzen Tag am Handy hängen. Auch ich kann das nicht.
Ich habe ein Tag in der Woche, wo ich einige Beiträge schon vorplane die ich zeitlich terminieren kann, alle anderen werden dann rund rum zeitlich spontan eingestellt wenn ich Die Zeit dafür habe.

Man bemerkt das manche um jeden Preis um ihre Seite kämpfen, aber ihre Einzigartigkeit damit verlieren, weil sie krampfhaft etwas bewirken wollen oder auf Druck vllt anfangen es anderen nachzumachen. Und das finde ich ganz schlimm.

Jeder wirklich Jeder Blogger in seiner Sparte( auch neben den Büchern) ist auf seine Art besonders. Wir müssen niemanden kopieren, wir müssen nicht was machen nur weil es andere machen, wir müssen nur eins sein wir selbst!!!!

Also fangt doch alle mal wieder an Spass an eurer Leidenschaft zu haben. Begeistert, macht es mit Liebe und zeigt ein miteinander statt gegeneinander.

Wisst ihr was ich liebe? Messen und Lesungen, weil es da egal ist wieviel Follower man hat, mit welchem Autor oder Verlag man arbeitet oder ob man den Menschen persönlich kennt, man ist dort unter Gleichgesinnten, man kommt ins Gespräch und man begeistert sich für eine gemeinsame Sache, nämlich das Lesen und Bücher.

Lasst uns doch genau dieses Gefühl wieder leben und zeigen.
Keiner von uns muss neidisch sein oder traurig und wenn es ein Problem gibt, dann redet mit demjenigen den es betrifft sei es Bloggerkollege, Autor oder Verlag.

Ich wünsche mir wieder Begeisterung und weniger Mimimi posts, wie „soll ich überhaupt weitermachen es liked und kommentiert ja keiner“ oder so. So was animiert nicht für eine tolle Seite. Macht es weil es euch am Herzen liegt und es euch Spass macht. Und ehrlich wenn es nur noch Zwang und Druck ist, haben wir was falsch gemacht.

Also lasst die Bücherwelt wieder erblühen, das wäre mein größter Wunsch!

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten