Midnight Chronicles – Schattenblick

Bianca Iosivoni & Laura Kneidl – Midnight Chronicles: Schattenblick

Klappentext

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich – sondern auch für ihr Leben …


Mein Fazit

Es handelt sich hier um den Auftakt einer magischen und intensiven New Adult Fantasy Reihe.
Ich war absolut neugierig, was die beiden Autorinnen auf uns Leser los lassen und ich kann wirklich sagen, es ist grandios.

Der Leser wird absolut in die Handlung mit hinein gezogen und durch die abwechselnde Perspektive von Roxy und Shaw bekommt man einen tollen Einblick. Man lernt dadurch die Protagonisten richtig gut kennen.
Dies liegt auch an dem grandiosen Schreibstil. Es ist humorvoll, spannend, intensiv und magisch. Alles was für mich ein Fantasybuch haben muss.
Lange Zeit habe ich ein Bogen um Bücher dieses Genres gemacht, aber Dank Laura Kneidl wieder den Weg gefunden. Und daher war klar diese Buchreihe muss von mir gelesen werden.

Roxy ist eine Protagonistin, in der sich charakterlich doch viele wieder finden werden. Sie hat ein riesen Herz und ist absolut sympatisch. Nur leider hat sie eine sehr harte Schale, was aber ihrer Aufgabe geschuldet ist. Denn da braucht sie genau diese Mauer, die Härte. Ihre Aufgabe erfordert einiges an Können, an Stärke und dem richtigen Blick.
Shaw ist ein sehr liebenswerter und vor allem aufmerksamer Protagonist. Etwas anderes hätte für mich auch zu ihm und der Story nicht gepasst. Seinen Weg zu verfolgen war einfach toll.

Zur Handlung in sich werde ich nichts schreiben, denn dieses Buch muss man lesen und vor allem erleben. Jetzt etwas zu schreiben, würde für mich viel zu viel vorweg nehmen. Da hätte ich Angst zu viel zu verraten.

Es hat mir beim lesen wirklich Spass gemacht die Hunter zu begleiten. Die Welt ist atemberaubende und die Missionen mystisch. Je mehr ich erfahren habe und ans Licht kam um so gefesselter war ich und konnte nicht aufhören zu lesen.
Für mich wird dies definitiv eine großartige Fantasy-Reihe und ehrlich kann ich kaum erwarten, dass Teil 2 erscheint.

Nun heißt es noch ein wenig warten, aber Blutmagie ist schon auf meiner Liste gelandet und wird definitiv gelesen.

Grandios verdiente 5 von 5 Sterne.

Quelle
Cover und Klappentext www.luebbe.de

Kommentare sind geschlossen.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten